Achtsamkeitsmeditation: mindfulness meditation, anapana-sati, Vipassana

T. Fehr: “Die buddhistische Achtsamkeitsmeditation (mindfulness) erreicht Tiefe 3: “Achtsamkeit, Konzentration” im Meditationstiefe-Fragebogen (H. Piron). Ich vermittle  buddhistische Atemachtsamkeit (Vipassana) im Rahmen der Verhaltenstherapie. Während die Therapie läuft, ist eine kontinuierliche Betreuung der häuslichen Meditation gewährleistet.” 

TMi - Transzendentale Meditationindependent

A. Beumann: “TMi führt auf einfache Weise zur Meditationserfahrung der Meditationstiefe 5 der Erfahrungsebene tiefer körperlich-seelischer-geistiger Stille, Ruhe und Entspannung. Mit der TM kann das in der Regel auf mühelose und wirksame Weise erreicht werden. Sie ist eine leicht zu lernende Meditationstechnik. Patienten können die TM nur unabhängig von den Kassen bzw. der Therapie als “außervertragliche Leistung” erlernen. Sie ist von den Patienten selber zu zahlen”.

Unten können Sie unsere vergleichende Studie zu TM und Achtsamkeitsmeditation herunterladen. Darunter finden Sie eine übersichtliche Power Point Präsentation zum Thema.

© 2021 IPPM